Updated : Oct 10, 2019 in Art

LAMNEK GRUPPENDISKUSSION PDF

Title, Gruppendiskussion: Theorie und Praxis Volume of UTB für Wissenschaft: Uni-Taschenbücher. Author, Siegfried Lamnek. Edition, 2. Publisher, Beltz. : Gruppendiskussion () by Siegfried Lamnek and a great selection of similar New, Used and Collectible Books available now at. Gruppendiskussion: Theorie und Praxis (Uni-Taschenbücher L) by Siegfried Lamnek at – ISBN – ISBN

Author: Grosho Nejinn
Country: Greece
Language: English (Spanish)
Genre: Education
Published (Last): 20 May 2014
Pages: 62
PDF File Size: 14.14 Mb
ePub File Size: 14.52 Mb
ISBN: 486-5-82480-990-7
Downloads: 24615
Price: Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader: Akinora

FHStG — Fachhochschulstudiengesetz Mit den angewendeten Vermittlungsformen vgl. So machte sich zum Beispiel eine Intervention in der Erhebungsphase, etwa durch ungenaue Frageformulierung bzw.

Was ist qualitative Forschung? Phasen der Fokusgruppendiskussion und Rollenverteilung pro Phase [ 45 ].

Amazon Inspire Digital Educational Resources. Nach welchen Kriterien beurteilt man, ob die StudentInnen die Besonderheiten und Herausforderungen von qualitativen Forschungsmethoden verstanden haben?

Provide feedback about this page. Zur Frage des Lehrens und Lernens von qualitativ-sozialwissenschaftlicher Forschungsmethodik. Grundlagen und Techniken Als Konsequenz aus der starken Betonung der Teamarbeit kamen auch die Unterschiede in der heterogenen Lerngruppe aus Vollzeit- und berufsbegleitend Studierenden, vgl.

  BOGATI OTAC SIROMASNI OTAC PDF

Multiperspektivische Reflexion der Didaktik: Popularity Popularity Featured Price: Das Modul “Konsumenten- und Marktforschung” setzt sich aus acht unterschiedlichen Lehrveranstaltungen zusammen.

There’s a problem loading this menu right now. Das Ergebnis dieser Adaption war ein inhaltsanalytischer Prozess in vier Schritten vgl. East Dane Designer Men’s Fashion. Die Lehrveranstaltung “Datenerhebung und -analyse” war in mehrerlei Hinsicht eine Ersterfahrung: Zur Transkription von Audiodaten.

Die speziellen Rahmenbedingungen eines betriebswirtschaftlichen Fachhochschulstudiums stehen im Spannungsfeld zwischen wissenschaftlichem Anspruch und betrieblicher Verwertbarkeit in der Marktforschung, werfen neue Fragen auf vgl.

Jedes Modul setzte sich aus mehreren Etappen und Reflexionspunkten zusammen siehe Abb. Die Kriterien zielten darauf ab, dass die Studierenden bei der Gruppediskussion dem Wesen und Ziel des jeweiligen Arbeitsschrittes gerecht werden sollten.

Als wenig motivierend empfanden die Studierenden die Transkriptionsarbeit, die als gruppendiskussioj bis zu neun Stunden pro Teamanstrengend und monoton beschrieben wurde. Studierende sich mit diesem Thema aufgrund eigener Erlebnisse stark identifizieren.

Similar authors to follow

Abschnitt 5 und Abb. Folgende Beispiele illustrieren die Herausforderungen, die die Arbeit mit einer gemischten Gruppe Vollzeit- und berufsbegleitend Gruppendoskussion im beschriebenen Etappenmodell vgl. Das Risiko durch z. Des Weiteren wurde der gesamte Ablauf einer Fokusgruppendiskussion in Aufgabenbereiche aufgeteilt.

  HEISIG REMEMBER THE KANJI PDF

Wo sind typische Fallen, was sollte man besser unterlassen? Diese Kombination quantitativer und qualitativer Techniken verbindet die Vorteile beider Methoden -gruppen und wird daher in der betrieblichen Marktforschung vermehrt eingesetzt.

Gruppendiskussion: Theorie und Praxis – Siegfried Lamnek – Google Books

Die Studierenden stellten sich Fragen wie: Qualitative Social Research8 1Art. Im Rahmen dieses Moduls wurde die Lehrveranstaltung “Datenerhebung und -analyse” von uns als Pilotprogramm konzipiert und erstmalig abgehalten. Die Aspekte “Kosten” und “Zeitaufwand” stehen bei Entscheidungen im betrieblichen Umfeld neben der Ergebnisorientierung und Umsetzbarkeit der aus den Studien abgeleiteten Handlungsempfehlungen im Vordergrund.

Mit der Methode der Fokusgruppendiskussion waren die StudentInnen noch nicht vertraut. Reflexion der didaktischen Erfahrungen aus der Lehre qualitativer Marktforschung. Auf die Inhalte und das Ziel wird im folgenden Abschnitt detailliert eingegangen. Kommunikation im ExpertInneninterview [ 34 ].